Wählergemeinschaft DieISERLOHNER e.V.
mail[at]michael-joithe.de

Die Wirtschaftsjunioren

„Keine Organistion hat mich mehr geprägt als die WJ“

Die Wirtschaftsjunioren (WJ) KJU-Iserlohn sind eine Vereinigung von jungen Unternehmern und Führungskräften mit rund 180 Mitgliedern aus allen Bereichen der Wirtschaft.
Das Kreisgebiet umfasst die Städte Iserlohn, Hemer, Menden und Balve.
Der KJU-Iserlohn gehört den Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) an, diese bilden mit mehr als 10.000 aktiven Mitgliedern den größten Verband von Unternehmern und Führungskräften unter
40 Jahren. Bundesweit verantworten die Wirtschaftsjunioren bei einer Wirtschaftskraft von mehr als 120 Mrd. Euro Umsatz rund 300.000 Arbeits- und 35.000 Ausbildungsplätze.
Der Bundesverband WJD ist seit 1958 Mitglied der mehr als 100 Nationalverbände umfassenden

Junior Chamber International (JCI).

Was macht die WJ aus?

Wirtschaftsjunioren sind Unternehmer und Führungskräfte, die sich neben der Verantwortung für das eigene Unternehmen auch ihrer besonderen Stellung bewußt sind. Sie übernehmen daher zusätzlich, ehrenamtlich in ihrer Freizeit Verantwortung für die Gesellschaft und die Region in der sie leben.
Die folgenden Erfahrungen bei den WJ beeinflussen neben den vielen tollen Projekten und Menschen, die ich kennenlernen durfte, mein Denken und Handeln bis zum heutigen Tag:

Zukunftsstudie / Zukunftsforum

Nachhaltiges Handeln bedeutet, nicht nur die Probleme von heute zu lösen, sondern schon heute die Herausforderungen von morgen zu erkennen und anzugehen. Um diesem Anspruch Rechnung
zu tragen, haben die Wirtschaftsjunioren 2009 Zukunftsszenarien für Deutschland im Jahr 2020 entwickelt.

Durch das Lesen der Studie und die Mitarbeit im Zukunftsforum wurde mir klar, dass wir durch unser Tun oder Unterlassen, durch unser Reden statt zu Handeln dafür verantwortlich sind, welche Zukunft wir unseren nachfolgenden Generationen hinterlassen.

Download
Das Netzwerk auf Augenhöhe

Ganz besonders beeindruckend war gerade in der Anfangszeit als junges Mitglied die Erkenntnis, dass die Wirtschaftsjunioren ein Netzwerk ohne große Berührungsängste bilden. Unabhängig von Stellung, Unternehmensgröße oder Namen begegnet man einander stets auf Augenhöhe. Das gilt sowohl lokal im Juniorenkreis wie auch national und international. In diesem Verband kommt es nicht darauf an, wer du bist, sondern nur darauf, was du für die Gemeinschaft und die Gesellschaft leistest.

Die Idee, dass ein einziger Mensch etwas durch seine Taten verändern kann. („The power of one.“)

JCI-Generalsekretär Edson A. Kodama hat schon 2010 ein Video veröffentlicht, welches damals bereits viele unserer heute immer noch sehr akuten Probleme thematisiert hat. Gleichzeitig zeigt das Video aber auch auf, dass einzelne Menschen durch ihr Handeln große Veränderungen für uns alle erreicht haben.
The power of one ist Realität.

JCI Impact

Beeindruckende
Bilder

Auch wenn das Video sehr „amerikanisch“ ist und daher sehr pathetisch wirkt, so ist es eine perfekte Komposition aus Bildern, Worten und Musik.
Der Text des Liedes „The power of one“ passt perfekt zu den gezeigten Bildern, zusammengefasst in der Worten: „Niemand weiß, wie Zukunft aussieht, aber wir wissen, wem sie gehört.“

Junior Chamber International (JCI)

Im Mai 2015 wurde mir die höchste Auszeichnung der Junior Chamber International (JCI) verliehen, die Senatorenwürde. Eine Auszeichnung, die seit 1961 erst rund 1.000 Personen in Deutschland, unter anderem Walter Scheel, verliehen wurde.